Werkstattgespräche im Kinderkunsthaus 2017 – [Fürs] Leben lernen

Erwachsen sein. Neugierig bleiben.

Neugier kennt kein Alter. Im März 2017 beginnt die Reihe „Werkstattgespräche im Kinderkunsthaus“.

Mit spannenden Gästen aus Wissenschaft, Kunst und Kultur sprechen wir über die bewegenden Themen unserer Zeit, über gelingendes Leben, den Sinn der Kunst, über Neurobiologie und Genforschung, über das, was uns in der Zukunft erwartet und das, was uns die Vergangenheit lehrt.
Mit den Werkstattgesprächen wollen wir Denkanstöße geben, uns und andere für Neues öffnen, für wichtige Themen sensibilisieren und zum Nachdenken über das eigene Leben und die Welt anregen.

Das Thema der Veranstaltungsreihe 2017 lautet: [Fürs] Leben lernen. Was brauchen Kinder heute, um glückliche Erwachsene zu werden, wie können sie wachsen und sich entfalten, welche Bedeutung haben dabei die zwischenmenschlichen Beziehungen und wie können (und sollten) wir sie gestalten? An drei Abenden in diesem Jahr stehen die Themen Wachstum, Werte und Beziehungen im Mittelpunkt. Mit Experten aus den Bereichen Psychologie, Erziehungs- und Neurowissenschaften sprechen wir über den aktuellen Stand der Wissenschaften und ganz konkret darüber, wie wir Kindern beim Start ins Leben helfen können. Moderiert werden die Veranstaltungen von Sylvia Griss vom Bayerischen Rundfunk (ttt/ARD und Capriccio/BR).

Mo, 27.03.2017 | 19.30 Uhr
Prof. Dr. Michaela Brohm-Badry: „Don’t Stop Me Now: Wie wir Kinder und Jugendliche glücklich, charakterfest und leistungsstark machen.“
Tickets

Mo, 10.07.2017 | 19.30 Uhr
Dr. Jan-Uwe Rogge: „Kinder brauchen Werte.“
Tickets

Mi, 08.11.2017 | 19.30 Uhr
Prof. Dr. Joachim Bauer: „Beziehung, Resonanz, Kooperation – Was Eltern und Lehrkräfte von der Hirnforschung lernen können.“

 

Anklicken, um das ePaper Werkstattgespräche zu öffnen