buch

Grüne Gurken (Taschenbuch)

buch

Der verrückte Erfinderschuppen. Doppelband

buch

Der verrückte Erfinderschuppen – Das Ruckzuck-Weg-Spray

buch

Leipziger Lesekompass für „Grüne Gurken“

Nach „Ich, Tessa und das Erbsengeheimnis“ (Mixtvision, 2017) und „Der verrückte Erfinderschuppen. Der Limonadensprudler“ (2018) erhält die Berliner Autorin Lena Hach zum dritten Mal in Folge den Leipziger Lesekompass aktuell für ihren Jugendroman „Grüne Gurken“.

Eine Jury aus Buchhandel, Bibliothek, Pädagogik, Medien und Jugendlichen trifft die Auswahl und sagt über „Grüne Gurken“:

„Ein zuckersüßer und doch gehaltvoller Berlinroman – zum Verlieben.
Für alle, die auf ganz und gar heutige Großstadtromanzen und Tortendiagramme stehen. Als Herz erwärmende Freizeitlektüre – aber auch als Impuls für kreativen Umgang mit Text und Möglichkeiten, ihn ins Bild zu setzen…“

Der LEIPZIGER LESEKOMPASS, den die Leipziger Buchmesse gemeinsam mit der Stiftung Lesen seit 2012 vergibt, empfiehlt insgesamt 30 Bücher und andere Medien für Kinder und Jugendliche von 2 bis 14 Jahren, die Lesespaß mit einem lesefördernden Ansatz verbinden.

buch

Grüne Gurken

buch

Der verrückte Erfinderschuppen. Der Turbo-Dünger

buch

Leipziger Lesekompass 2018 für „Der verrückte Erfinderschuppen: Der Limonaden-Sprudler“

Der erste Band der Reihe „Der verrückte Erfinderschuppen“ mit dem Titel „Der Limonaden-Sprudler“ von Lena Hach wird mit dem Leipziger Lesekompass ausgezeichnet.

Die Jurybegründung lautet:

„Hier steckt alles drin, was Kinder anspricht: Spannung, Witz, Tempo, schräge Bilder, ein kreativer Umgang mit Sprache, Identifikationsfiguren und ein ungewöhnliches Thema. Der gelungene Start in eine Buchreihe hat hohes Leseförderpotenzial!“

Lena Hach erhält die Auszeichnung zum zweiten Mal in Folge. Im letzten Jahr war ihr Kinderroman „Ich, Tessa und das Erbsengeheimnis“ prämiert worden.

Die Stiftung Lesen und die Leipziger Buchmesse 2018 ehren bereits zum siebten Mal herausragende Kinder- und Jugendliteratur in drei Alterskategorien (2 bis 6 Jahre, 6 bis 10 Jahre, 10 bis 14 Jahre). Neben klassischen Büchern werden auch Apps oder andere digitale Inhalte in die Empfehlungsliste aufgenommen und bieten so erneut eine spannende Auswahl.

buch

Der verrückte Erfinderschuppen. Der Hitzefrei-Regler

buch

Showroom, Shop, Events und mehr in Schwabing

Seit über 10 Jahren erzählt Mixtvision Geschichten: in Büchern, Filmen, Apps und Games; für Kinder, Jugendliche und Erwachsene; einprägsame Geschichten, über Altersgrenzen hinweg, jeweils in dem Medium, in dem sie aufgehen. Zusammengedacht unter dem Motto »Weiter. Erzählen.«

In unserem Showroom & Shop, den wir vom 26. November bis 22. Dezember in Schwabing beziehen, präsentieren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Mixtvision, allen voran der Geschäftsführer Sebastian Zembol selbst, unsere Produkte. Wir alle sind abwechselnd anzutreffen, um zu zeigen, was wir machen, wofür Mixtvision steht, und um mit Besuchern ins Gespräch zu kommen.

In der Reihe»Punschtime« veranstalten die drei Unternehmensabteilungen Events für Kinder und Erwachsene, für Buch-, Film- und Digitalfreunde, für KollegInnen, Fans und Neugierige; Autorinnen lesen aus ihren Büchern und KollegInnen geben Einblicke hinter die Kulissen des Medienunternehmens.

Wir laden Sie herzlich ein, Mixtvision zu besuchen, Geschichten zu entdecken, Autorinnen und KünstlerInnen zu erleben, Gespräche miteinander zu führen, Geschenke zu kaufen, Punsch zu trinken, Lebkuchen zu genießen und nicht zuletzt an unserer Weihnachtsverlosung teilzunehmen.

Mehr Informationen und das gesamte Veranstaltungsprogramm finden Sie unter www.mixtvision.de/showroom

buch

Ein kleiner Blick in die nahe Zukunft: Angesagter Treffpunkt für alle Leseratten im Herbst wird »Der verrückte Erfinderschuppen« sein

Zu finden ist er in Lena Hachs neuer, gleichnamiger Kinderbuchreihe, die sie für uns ausgetüftelt hat und deren ersten beiden Bände im Herbst erscheinen. Tilda, Walter und der Ich-Erzähler motzen mit ihren vogelwilden Erfindungen alles auf, was ihnen in die Quere kommt.

Erfinder- bzw. Forschergeist treibt auch den 12-jährigen Limbradur in Volker Präkelts erzählendem Sachbuch »Limbradur und die Magie der Schwerkraft« an, der nachts in das berühmte Albert-Einstein-Museum einbricht und auf einen kleinen, kauzigen Roboter namens Alby X3 trifft, der ihm die revolutionären Ideen Einsteins erklärt.

Und auch die Freunde des schön gestalteten Bilderbuchs kommen im Herbstprogramm von Mixtvision auf ihre Kosten: Italo Calvinos Erzählung »Das Schwarze Schaf« – eine Satire und Gesellschaftskritik in Reinform – wird von der jungen Künstlerin Lena Schall kongenial illustriert.

Doch nun blättern und lesen Sie selbst – in unserer Vorschau und hoffentlich bald in unseren neuen Büchern.