3. Juli 2018

Paul-Maar-Preis für Jens Raschke

Manche Auszeichnung freuen einen besonders. Weil sie Herzenstitel betreffen oder weil sie bestimmte Themen sichtbar machen. Der Paul-Maar-Preis für junge Talente ist so ein Preis. Der Kieler Autor und Dramatiker Jens Raschke hat ihn nun für seinen feinfühligen Kinderroman »Schlafen Fische?« erhalten. Der Titel ist in der Reihe »Dramatiker erzählen für Kinder« erschienen, eine Reihe, die Mixtvision seit vielen Jahren pflegt, weil wir von dem Konzept überzeugt sind.

Der Preis wird seit dem Jahr 2009 von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur vergeben und fördert junge Talente. Paul Maar übergab den Preis im Rahmen eines festlichen Galaabends persönlich und lobt Jens Raschke in seiner Preisrede:

»Den Tod haben Autorinnen und Autoren im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur häufig thematisiert, aber selten so einfühlsam und klar wie es dem Autor Jens Raschke in seinem Debüt ›Schlafen Fische?‹ gelingt. Aus der Sicht der zehnjährigen Jette erzählt Raschke von Verlust, Krankheit und Tod, bleibt nah an der kindlichen Perspektive und erschafft so eine Welt voller Trauer und Zorn. (…) Der Autor und Dramatiker Jens Raschke verzichtet in seinem Kinderroman auf jegliche Rührseligkeit, sondern lässt Jette in einer Art scharfkantigen Poesie aus ihrer Sicht erzählen. ›Schlafen Fische?‹ ist ein beeindruckender Roman, aber nicht nur, hier wird Kinderliteratur neu gedacht.«
(Auszug aus der Laudatio)