12. Januar 2015

Nominierungen: Preis der Deutschen Filmkritik, Vorauswahl für den Deutschen Filmpreis

Die Nominierungen für den Preis der deutschen Filmkritik 2014 stehen fest: Liv Lisa Fries (STAUDAMM; Und morgen Mittag bin ich tot) wurde als beste Darstellerin nominiert, Ivo Pietzcker (JACK), als bester Darsteller. JACK hat es außerdem in die Vorauswahl für den Deutschen Filmpreis 2015 geschafft.

Der Verband der deutschen Filmkritik wird die Preise im Rahmen der Berlinale am Montag, 09. Februar 2015, in Anwesenheit von Nominierten und Preisträgern verleihen. Der Preis wird in 12 Kategorien an deutsche Filme vergeben, die im vorangehenden Kalenderjahr in den Kinos zu sehen waren. Der Preis der deutschen Filmkritik, der seit 1956 vergeben wird, ist der einzige deutsche Filmpreis, der ausschließlich von Kritikern vergeben wird. Er richtet sich nicht nach wirtschaftlichen, länderspezifischen oder politischen Kriterien, sondern ausschließlich nach künstlerischen.

Die Mitglieder der Deutschen Filmakademie haben im Oktober die Teilnehmer der Vorauswahlkommissionen für den Deutschen Filmpreis 2015 gewählt. Die Vorauswahlkommissionen Spielfilm, Dokumentarfilm und Kinderfilm haben ihre Sichtungen und Beratungen abgeschlossen und sich für 48 deutsche Kinofilme entschieden, die nun ins Rennen um die Nominierungen geschickt werden. Neben den 30 Mitgliedern der Filmakademie gehören den Kommissionen insgesamt vier Mitglieder des Deutschen Bundestages an – und ein Nichtmitglied aus der Kinobranche in der Dokumentarfilmkommission.