21. Mai 2024

Ein Glauser für „Was Wanda will“

Lena Hach gewinnt den Glauser 2024 in der Kategorie Kinderkrimi und setzt sich mit „Was Wanda will“ gegen 51 andere Kriminalromane für Kinder durch. Überzeugt hat die Kinderjury vor allem die „lockere und witzige Art“ der Geschichte: „Es ist ein ganz besonderer Krimi, da er im Gegensatz zu anderen Krimis aus Sicht der Bösen erzählt wird. […] Der Krimi reist einen von Anfang an mit.“ Die Auszeichnung wurde am vergangenen Samstag, den 18. Mai 2024, in einer großen Gala im Rahmen der Criminale in Hannover verliehen.

Gestiftet von Autor:innen für Autor:innen ist der Friedrich-Glauser-Krimipreis neben dem deutschen Krimipreis der wohl wichtigste Preis für Kriminalliteratur im deutschsprachigen Raum. Er wird seit 1987 jährlich vom Syndikat e.V. verliehen, seit 2020 auch in der Kategorie Kinderkrimi. Dotiert ist der Preis auf 2.000 Euro – „in bar und nicht fortlaufend nummerierten Scheinen“, wie es auf der Website des Syndikats heißt.