3. Februar 2011

Kinostart von Goodnight Nobody in der Schweiz

Nach einer neunmonatigen Tour durch die internationalen Festivals ist „Goodnight Nobody“ seit 03.02.2011 in den Schweizer Kinos zu sehen. Der von mixtvision und Docmine produzierte und bereits prämierte Dokumentarfilm entführt den Zuschauer auf eine hypnotische Reise durch die schönste aller Filmkulissen: die Nacht.

Vier Hauptfiguren aus vier Kontinenten teilen dasselbe Handicap: Sie können nicht schlafen. Auf unterschiedliche Art stellen sie sich der Tatsache, das Leben um sie herum ohne Unterlass rund um die Uhr wahrzunehmen. Vier Arten, Zeit zu überwinden.

Ihre Geschichten folgen dem ruhigen Rhythmus der Nacht, wie flackernde Träume in ruhigen Tiefschlafphasen. Erzählungen werden zu Fragmenten, der Übergang zwischen Realität und Phantasie wird fließend und es entsteht ein Sog, der den Zustand der Schlaflosigkeit nachempfinden lässt. „Goodnight Nobody“ ist das sensibel inszenierte Diagramm eines Streifzugs durch die Nacht, durch Raum und Zeit.