Beat vor der Eins. Titelbild

Jugendbuch  |  Helmig, Alexandra

Beat vor der Eins

Immer irgendwie daneben

Ina ist fünfzehn und nichts stimmt in ihrem Leben – weder der Beat noch das Gefühl, der innere Sound. In der Schule läuft es mittelmäßig, ihren Körper mag sie nicht, die Ehe ihrer Eltern ist eine einzige Fassade und auch ihr eigenes Liebesleben ist deutlich ausbaufähig. Ina mag Phil, hat ihr erstes Mal aber mit Yannik. Und dann ist da auch noch der Gastvater der französischen Austauschfamilie, der ihr näherkommt, als ihr lieb ist …

Alexandra Helmig erzählt, wie ein Teenager denkt: assoziativ, sprunghaft, ungeheuer emotional und am Ende doch hoffnungsvoll.

Jugendbuch

gebunden

144 Seiten
€ 16,00 (D) / € 16,50 (A)

ISBN 978-3-95854-219-8
ab 14 Jahre

Erscheint am 19. Juni 2024

Irrer Ritt durch die Gefühlswelt eines Teenagers

Lakonisch intoniertes Tagebuch-Stakkato

Für Fans von Tamara Bach und Susan Kreller

» ›Beat vor der Eins‹ hat mich von der ersten Seite
an in Bann geschlagen. Jeder Satz trifft, kein Wort
ist zu viel. Ein Roman, dessen Eindringlichkeit
noch lange nachhallt. «

Katharina Lemling, Buchhandlung Lehmkuhl OHG

Text


Alexandra Helmig
Alexandra Helmig, 1975 in Düsseldorf geboren, studierte Kreatives Schreiben an der LMU in München und Schauspiel in Hamburg. Sie schreibt Theaterstücke, Drehbücher, Prosa- und Songtexte. Als Sängerin und Musikerin arbeitet sie international unter dem Künstlernamen Ada Morghe. Ihre Werke wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet. Ihr Bilderbuch „Der Stein und das Meer“ war 2021 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Sie lebt in München und London.