Als die Fische spazieren gingen ..., Headerbild
Als die Fische spazieren gingen ..., Cover-Abbildung

Bilderbuch  |  Muggenthaler, Eva (Illustr.)

Als die Fische spazieren gingen …

Erzählbilder von Eva Muggenthaler

Bilder anschauen, ins Gespräch kommen, spannende Einzelheiten entdecken und gemeinsam fabulieren: Zwölf fantasievolle Bilder der Künstlerin Eva Muggenthaler laden Kinder und Eltern dazu ein, in unterschiedliche Welten einzutauchen und zu träumen…

Die künstlerischen Erzählbilder von Eva Muggenthaler bieten einen einzigartigen Ansatz zum Philosophieren mit Kindern. Ihre Illustrationen regen dazu an, der Fantasie freien Lauf zu lassen und sich eigene, ganz persönliche Geschichten auszudenken. Die verspielten Bilder bergen viele bezaubernde Details, die entdeckt und entschlüsselt werden wollen …

In ihrem gewohnt fantasievollen Strich hat die preisgekrönte Künstlerin detailreiche, doppelbödige und skurril-geistreiche Bilder geschaffen, die der Fantasie viel Nahrung geben. Eindeutige Erklärungen gibt es nicht, vielmehr geht es um das gemeinsame Erzählen und Fabulieren. Dabei bleibt es den Eltern bzw. Erziehern überlassen, ob konkrete Erlebnisse aus dem Alltag des Kindes aufgegriffen oder fantastische Handlungen erdacht werden.

Die Reihe Erzählbilder setzt der Künstler Einar Turkowski mit seinem Buch Als die Häuser heimwärts schwebten fort. Der neueste Band der Reihe heißt Als die Wellen Wurzeln schlugen mit Erzählbildern von Lena Schall.

Bilderbuch

Halbleinen
durchgängig farbig illustriert

32 Seiten
€ 14,90 (D) / € 15,40 (A)

ISBN 978-3-939435-24-2

Einzigartiges Buch zum Thema Philosophieren mit Kindern

12 künstlerische Bilder der preisgekrönten Illustratorin Eva Muggenthaler

Hochwertige Ausstattung mit Leinenrücken und mit einem Nachwort der Kinderphilosophin Dr. Kristina Calvert

Fantastische Illustrationen, prall gefüllt mit vielen verschiedenen Geschichten, können Kinder hier beim Blättern entdecken ...

Nina Daebel, Münchner Merkur

Eine großartige Idee, die Fantasie und Fabulierlust wach zu kitzeln.

Die Rheinpfalz

Die doppelseitigen Farbtafeln sind nonsenshaft schräg, sie ziehen den Blick ins Bild, lösen Geschichten aus und sind doch anspruchsvoll ... Eine geradezu philosophische Herausforderung für Kinder und ihre Erwachsenen.

NZZ

Illustrationen


Eva Muggenthaler
Die Künstlerin Eva Muggenthaler, geboren 1971 in Fürth, studierte Illustration und Grafik an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg. Sie arbeitet als freischaffende Illustratorin für verschiedene Verlage. Für die beiden Bilderbücher Der Schäfer Raul und Der weiße und der schwarze Bär wurde sie für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Eva Muggenthaler lebt mit ihrer Familie in Schwabstedt.